Rezepte

Baaders Dinkel-Lebkuchen


Teig: 

15og     zimmerwarme Butter
12og     brauner Zucker
ausgeschabtes Mark einer halben Vanilleschote
Abrieb 1 unbehandelten Orange
2           Eier
15og     Linzgau Korn Dinkelmehl
1           gehäufter Tl. Backpulver 
1oo g    gemahlene Mandeln oder Haselnüsse
1           gehäufter Teelöffel Lebkuchengewürz
ca.3       Schnapsgläschen Rotwein (6cl)

Glasur:

25o g     Puderzucker
4-5 Eßl.  Zitronensaft

Für den Teig die Butter ganz schaumig rühren. Zucker, Vanillemark, Orangenschale und Eier zufügen und mitrühren. Mehl, Backpulver, Mandeln oder Nüsse, Lebkuchengewürz und den Rotwein dazugeben. Mit dem Rührlöffel sorgfältig unterrühren. Sollte der Teig zu fest sein, noch etwas Rotwein einrühren.

Den Backofen auf 2oo Grad vorheizen.

Ein Backblech ausfetten. Mit Alustreifen auf ca. 2o x 3o cm verkleinern. Den Teig gleichmäßig auf dem Backblech ausstreichen. Im vorgeheizten Ofen bei 2oo Grad 2o bis 25 Minuten backen. Abkühlen. 

Für die Glasur den Puderzucker mit Zitronensaft zu einem dickflüssigen Guss verrühren. Die Gewürzschnitten damit dick bestreichen. Die Glasur erstarren lassen; Gewürzschnitten erst danach in kleine Rechtecke, Rauten oder Dreiecke schneiden. Gut verpackt in Dosen aufbewahren. 

ergibt ca. 80 Stück

2013

Backwaren

Einfach

Nachspeise

Zurück

Glück kennt keine Behinderung

Ausstellung in der Kirchstraße

Laugenblicke