Rezepte

Baaders Kürbisauflauf


1 kleiner Butternut-Kürbis (ca. 1 kg )
 Salz
 1 Zwiebel
 2 Knoblauchzehen
 8 El Olivenöl
 1 Dose Tomaten, 400 g EW
 Pfeffer
 Zucker
 80 g Parmesan
 250 g Mozzarella
 1 Zweig Rosmarin
 50 g Semmelbrösel

Kürbis schälen und quer halbieren. Kerne aus der unteren Hälfte mit einem Löffel entfernen, das Fruchtfleisch sehr fein würfeln. Die obere Hälfte längs in ca. 2 mm dünne Scheiben schneiden. Kürbisscheiben auf ein Küchentuch legen, mit Salz bestreuen und 30 Minuten Wasser ziehen lassen.
 
Zwiebel und Knoblauch fein hacken. 2 El Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch darin 2-3 Minuten dünsten. Dosentomaten grob klein schneiden, mit dem Saft zugeben und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Tomatensauce ca. 15 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen lassen.
 
Kürbisscheiben mit Küchenpapier trocken tupfen. Portionsweise in insgesamt 5 El Olivenöl in einer breiten beschichteten Pfanne goldbraun braten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
 
Parmesan fein reiben. Mozzarella fein würfeln. Rosmarinnadeln abstreifen und fein schneiden. Eine Auflaufform mit dem restlichen Olivenöl einstreichen und mit wenig Semmelbröseln ausstreuen.
 
Kürbisscheiben mit den restlichen Semmelbröseln, der Tomatensauce, Kürbiswürfeln, Parmesan, Mozzarella und Rosmarin in die Form schichten, dabei jeweils mit Pfeffer würzen. Mit Parmesan, Mozzarella und Semmelbröseln abschließen.
 
Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten in 40-45 Minuten goldbraun backen.

TIPP
Zum Kürbisauflauf passt ein herber bunter Blattsalat aus Eichblatt, Frisée und Radicchio mit einer fruchtigen Apfel-Vinaigrette.

4

2013

Herzhaft

Hauptspeise

Zurück

Glück kennt keine Behinderung

Ausstellung in der Kirchstraße

Laugenblicke