Rezepte

Baaders Kirschwähe


HEFETEIG:
5oo g Linzgau-Korn
          Weizenmehl Typ 4o5
5o g frische Hefe
25o g lauwarme Milch
75 g Zucker
½ Teelöffel Salz
3 Eier

SCHMANDMASSE:
1 Päck. Vanille-Puddingpulver
4oo ml Milch
1 El + 9o g Zucker
5oo g Schmand
1 Prise Salz
½ Teelöffel Zitronenabrieb
1 Ei

AUSSERDEM:
Butter für die Form
1-2 Gläser Kirschen (Abtropfgewicht je ca. 37o g)

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen.

Für den Hefeteig:
Aus den Zutaten Hefeteig herstellen und gehen lassen, bis sich das Teigvolumen fast verdoppelt hat.

Für die Schmandmasse:
Einen Pudding nach Packungsanweisung mit nur 4oo ml Milch und 1 EL Zucker zubereiten und etwas abkühlen lassen. Mit Schmand, übrigem Zucker, Salz, Zitronenschalen und Ei verrühren.

Den aufgegangenen Teig zusammendrücken, etwa 45o g davon abwiegen, ausrollen und in eine gefettete Kuchenform (etwas 32 cm / ) legen. Einen Rand von etwa 1 cm hochdrücken und mit einer Gabel mehrmals einstechen. Zudecken und nochmal abgedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen.
Die Schmandmasse vorsichtig auf den Teig streichen und mit den abgetropften Kirschen belegen. Die Wähe im vorgeheizten Ofen 3o-4o Minuten backen.

TIPP:
Für diese Wähe würde es reichen, einen Hefeteig aus ca. 2oo g Mehl zuzubereiten. Sie können jedoch bedenkenlos den restlichen Teig einfrieren und falls Sie einmal nicht soviel Zeit haben: Teig einfach über Nacht im Kühlschrank auftauen lassen, mit Apfelspalten oder anderem Obst  belegen, mit Zimtzucker oder Butterstreusel bestreuen und backen ...



2012

Obstkuchen

Einfach

Nachspeise

Zurück

Glück kennt keine Behinderung

Ausstellung in der Kirchstraße

Laugenblicke