Rezepte

Baaders Rhabarber-Muffins

Für die Muffinform (12er):
etwas Fett 

Belag: 
300 g Rhabarber 
etwas Wasser 
 

Rührteig: 
 100 g weiche Margarine oder Butter 
125 g Zucker 
1 Päckchen Vanille-Zucker 
1/2 gestrichener TL Salz 
2 Eier (Größe M) 
200 g LinzgauKorn Weizenmehl 
1 gestrichener TL Backpulver 
2 EL Orangenlikör 
3 EL Milch 
50 g Krokant 
 

Vorbereiten 
Rhabarber waschen, putzen (nicht abziehen) und in kleine Stücke schneiden. In etwas Wasser bissfest dünsten und abkühlen lassen. Backofen vorheizen. Muffinform fetten.
 Ober-/Unterhitze: etwa 180°C
 Heißluft: etwa 160°C

Rührteig
Margarine oder Butter in einer Rührschüssel mit einem Handrührgerät (Rührbesen) geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanille-Zucker und Salz unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Minute auf höchster Stufe unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und abwechselnd mit Likör und Milch kurz auf mittlerer Stufe unterrühren. Zuletzt Krokant unterheben. Teig gleichmäßig auf das Muffin-Backblech verteilen. Rhabarber darauf verteilen und leicht eindrücken. Das Blech auf dem Rost in den Backofen schieben.

Backzeit

etwa 20 Minuten
Muffins erst nach 10 Minuten aus dem Blech lösen und auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

Servieren Sie als "Beilage" zu den Muffins doch einmal frische Erdbeeren mit Sahne oder Vanillesahne: 2oog Sahne steif schlagen und mit 15og Vanillejoghurt verrühren, evtl. noch mit 1 TL Zucker süßen. 

Für ca. 12 Stück

2009

Obstkuchen

Mittel

Nachspeise

Zurück

Glück kennt keine Behinderung

Ausstellung in der Kirchstraße

Laugenblicke